KIGA Mauren

Die bestehende Schule in Mauren benötigt einen Ersatzneubau für die Turnhalle. Im Zuge dessen soll auch ein neuer Kindergarten errichtet werden. Die notwendige Verbindung zum Bestand definiert die Situierung des Neubaus vor Ort.

Die gewählte Typologie des Atriums schafft einzigartige räumliche Qualitäten. Blickbeziehungen unter den Gruppen und Ausblicke auf die umgebende Landschaft lassen sich auf unterschiedlichsten Niveaus spielerisch entdecken.

Durch Ausnutzung des Hangs und der statischen Wirkung der Atriumswände als Überzüge der darunter liegenden Turnhalle, lässt sich das grosse geforderte Volumen angemessen vor Ort situieren.

Architekturwettbewerb 2017

Gemeinsam mit feld72

und 3zu0 Landschafsarchitektur

Blick_Außen_b.jpg
Situation.jpg
Blick_Halle_c.jpg
Blick_Kiga_d.jpg